8 Dinge die man aus einem Trampolin bauen kann

Was macht man eigentlich mit einem Trampolin wenn man es nicht mehr verwendet? Wegwerfen? Zu schade. Herschenken? Zu alt. Was Neues draus basteln? Oh yeah!

Im Winter sieht man in so manchen Gärten im Bezirk Braunau diese großen Trampoline, die vor einigen Jahren in das Leben vieler Kinder Einzug gehalten haben, als traurige Gerippe auf die warme Jahreszeit warten. Darauf, dass sie im Frühling, Sommer und Herbst wieder ausgiebig von ihren jungen Besitzern behüpft werden.

Wenn junge Hüpfer älter werden

Was aber, wenn man als Jugendlicher irgendwann gefühlt aus dem Alter dann doch mal raus ist? Dann stehen die Dinger das ganze Jahr über verwaist im Garten rum und rosten vor sich hin. Oder landen schließlich im Altstoff-Container. Muss aber nicht unbedingt sein. Wer handwerklich ein bisschen geschickt ist, kann schnell was Cooles, Neues draus zaubern.

Trampolin – aus alt mach neu

Beim Stöbern sind wir auf eine Seite gestoßen die sich genau damit befasst. Hier gibt es ein paar witzige Ideen wie man dem in die Jahre gekommenen, ehemaligen Sport- und Fungerät wieder neues Leben einhauchen kann.

Von Kräutergarten über Sonnensegel bis Hängematte, von Riesen-Kranz (vielleicht ja sogar für einen Maibaum) über Hoch-Zelt bis Rank-Hilfe, Hühnerstall und Fußballtor gibt’s auf dieser Seite ein paar geniale Ideen + Fotos. (Alle des Englischen mächtig, hoffe ich?)

Mein absoluter Favorit ist eindeutig das Riesen-Hängematten-Bett. Schickt uns ein Foto was ihr aus eurem alten Trampolin gebaut habt! Sprecht die Sache zur Sicherheit aber doch noch mal mit euren Eltern ab, bevor ihr in kreativer Mission loslegt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.